Künstlerisch-kulturelle Integrationsprojekte

Das Egagement für die Integrationskultur entstand aus dem Kulturprojekt »Begegnung-der-Künste« in Hannover. Im Jahr 2015 wurde in dem Gebäudekomplex des freigewordenen Oststadtkrankenhauses übergangsweise die größte Flüchtlingsunterkunft Hannovers mit bis zu 750 Bewohnerinnen und Bewohnern eingerichtet. Das Projekt »Künste-ohne-Grenzen« fand zunächst genau dort statt, später auch in anderen Flüchtlingsunterkünften in Hannover-Stadt und Region. Das zweite Integrationsprojekt »WeltPavillon - Mit Bürgern aus allen Ländern ins Gespräch kommen« startete 2019. Es ist als Tour in verschiedenen Städten Deutschlands unterwegs und vermittelt in der Öffentlichkeit Begegnungen zum Thema »Vielfalt der Gesellschaft«.


WeltPavillon  |  2019 - 2022


Künste-ohne-Grenzen  |  2015 - 2019