DOKUMENTATION  |  WeltPavillon  |  Projektinitiative (Idee, Konzept und Projektleitung): Stephan Sasse  |  Projektträger: Begegnung-der-Künste e. V., Hannover

 

 

 

 

WeltPavillon_25
Oldenburg

Das Begegnungs-, Integrations- und Vernetzungsprojekt "WeltPavillon" stand am Samstag, den 23. April 2022 auf dem Julius-Mosen-Platz in Oldenburg zum Dialog über Fragen von Migration und Integration bereit. Aktiv mit dabei waren auch die Willkommenslotsen der IHK Oldenburg unter Leitung von Bettina Doneit, eine Einrichtung, die Unternehmen in allen praktischen Fragen der betrieblichen Integration von Flüchtlingen und Asylbewerber*innen beratend zur Seite steht. Die ehrenamtliche Sprachmittlerin Marina Kovalchikova begleitete eine Gruppe interessierter Migrant*innen aus der Slovakei, der Volksgruppe Roma, und initiierte Gespräche zu den Faktentafeln und der Aktion "Innenwelten" am WeltPavillon.

Mediale Unterstützung kam vom Projekt Radio Globale / Miteinander Leben des Lokalsenders Oeins, dessen Team rund um Dörthe Bührmann Videointerviews mit anwesenden Personen und Initiativen aufnahm. Das WeltPavillon-Team freute sich auch über den Besuch der Integrationsbeauftragten der Stadt Oldenburg, Aliz Müller, sowie der Mitgliederinnen von Bündnis90 / Die Grünen: Susanne Menge (MdB) und der Landtagskandidatinnen Andra Möllhoff und Lena Nzume. Die Veranstaltung wurde unterstützt vom Fachdienst Integration der Stadt Oldenburg. Über die Veranstaltung berichtete die Nordwest-Zeitung (NWZ).


Tour / Netzwerk / Kooperationen

Mit dem »WeltPavillon« werden Städte von Flensburg bis Fulda, von Osnabrück bis Potsdam bereist. Als Kooperationspartner sind angesprochen: Integrationsbeauftragte, Nachbarschaftskreise, Vereine und Initiativen, Sprachschulen, Migrantenorganisationen uvm.

Alle Tour-Dokumentationen: Siehe NavigationsMenü.


Solidarität mit der Ukraine

Wir sind entsetzt und tief betroffen von dem russischen Angriff auf die Ukraine. Geflüchteten aus der Ukraine sowie allen, die von diesem Krieg betroffen sind, gilt unsere volle Solidarität.

Hinweis: Mit dem Hilfe-Portal „Germany4Ukraine“ bietet die Bundesregierung eine zentrale und vertrauenswürdige digitale Anlaufstelle. Das Hilfe-Portal bündelt Informationen auf Ukrainisch, Russisch, Englisch sowie Deutsch und unterstützt die Geflüchteten bei Einreise, Orientierung und dem Überblick über Hilfsangebote.


Förderung

Das Integrationsprojekt »WeltPavillon« wird gefördert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (BMI).


Das Integrationsprojekt »WeltPavillon« wird gefördert als Teil des Bundesprogramms "Gesellschaftlicher Zusammenhalt -
Vor Ort. Vernetzt. Verbunden" (BGZ).
Projektlaufzeit: 2019 - 2022.



Zur Wiedererkennung wurde das Projektzeichen entwickelt: Menschen, die einander zugewandt einen offenen Kreis bilden. Das Zeichen symbolisiert kulturellen Austausch und gesellschaftliche Vielfalt.


Kontakt

Projektleitung: Stephan Sasse und Beata Nitschke (stellv.).

Internet: www.weltpavillon.de
E-Mail: info(at)weltpavillon.de

Projektträger: Begegnung-der-Künste e. V., Hannover.

___________________________________________________________________
Fotos dieser Seite by:
Beata Nitschke und Stephan Sasse